FAQ’s

Passagier sein?

Was ist, wenn die Ballonfahrt ausfällt?

Die Ballonfahrten finden natürlich nur unter geeigneten und sicheren Wetterbedingungen statt. Denn nicht jedes optisch geeignete Wetter ist auch geeignet für eine sichere Ballonfahrt. Für den Fall, dass Ballonfahrten wetterbedingt ausfallen, werden Ersatztermine gestellt. Bringen Sie daher Geduld mit, dann steht Ihrer späteren Freude an der Fahrt nichts im Wege.

Darf ich Zuschauer mitbringen?

Natürlich freuen wir uns über jeden Besucher und möchten, dass Sie sich bei uns wohl fühlen. Zuschauer können auch Gartenstühle, Videorekorder, Fotoapparate mitbringen oder sogar ein Picknick. Interessierte Zuschauer haben die Möglichkeit mit dem Eigenen Fahrzeug dem Verfolger zum Landeplatz zu folgen.

Was zieht man beim Ballonfahren an?

Die Kleidung sollte natürlich sportlich – vertraut sein, d. h. am besten eine lange Hose und vor allem Dingen festes Schuhwerk keine Sandalen, damit die Knöchel geschützt sind, denn wir landen auch schon mal in einem frisch gepflügten Acker oder einer feuchten Wiese. Im Winter sind aber warme Schuhe zu empfehlen. Kurz gesagt, die Kleidung so wählen wie zu einer Wanderung zur gleichen Jahreszeit.

FAQs dieser Kategorie anzeigen

Berichte über die Ballonfahrt

Wo landet der Ballon? Wie steuert der Heißluftballon?

Ein Heißluftballon ist vom Wetter und von den Windbedingungen abhängig. Dabei driftet der Ballon mit dem Wind und lässt sich nur bedingt steuern. Denn es gibt keine technischen Möglichkeiten, die Richtung des Ballons nach den eigenen Wünschen exakt zu bestimmen.

SteuernAllerdings können Ballonpiloten die Richtung des Ballonflugs ein wenig beeinflussen, indem sie die Fahrthöhe verändern. Denn normalerweise bläst der Wind in verschiedenen Höhen unterschiedlich, was sich erfahrene Piloten wie Dunker Müller zunutze machen. Ganz tief über dem Boden weht also meistens ein ganz anderer Wind als in 1.000 Meter Höhe. Kennt sich der Pilot mit den unterschiedlichen Windrichtungen in verschiedenen Höhen gut aus, kann er also durch Sinken und Steigen die Richtung der Ballonfahrt ein Stück weit beeinflussen. Von Steuern ist dieses Verfahren aber weit entfernt, sodass es nur sehr selten gelingt, den Ballon wieder dort zu landen, wo er auch gestartet ist.

Steuern ist nicht erforderlich

Aber im Normalfall ist das auch nicht nötig. Denn sich treiben zu lassen, ist genau das, was eine Ballonfahrt so herrlich entspannend und gleichzeitig so aufregend macht. Denn der Weg ist das Ziel. Wohin der Wind Sie auf Ihrer Ballonfahrt wohl entführen wird? Ihr erfahrener Ballonpilot hält dann Ausschau nach einem geeigneten Landeplatz und bringt Sie sicher wieder auf den Boden. Das Begleitfahrzeug, das den Ballon am Boden begleitet hat, bringt sie dann wieder an Ihren Ausgangspunkt zurück.

Ausnahmephänomen Albuquerque-Box

Manche Ballonpiloten haben das „Steuern“ des Heißluftballons zu einer Königsdisziplin erhoben. So ist bei der bekannten Ballonfiesta in Albuquerque das „Boxenfahren“ besonders beliebt. Durch den Verlauf des Rio Grande finden sich hier genau entgegengesetzte Winde. Fährt der Pilot zunächst hoch und anschließend wieder tief, kann er mit etwas Geschick fast wieder an seinem Startplatz landen oder zumindest nur wenige Meter daneben.

Dieses Phänomen wird Albuquerque-Box genannt und umschreibt demnach eine ortsspezifische Reihe von Wettermustern, die es Ballonfahrern ermöglicht, in niedrigeren Lagen nach Süden zu navigieren und in höheren Lagen nach Norden. Dadurch kann der Ballon durch Steigen oder Fallen um nur 15 m seine Fahrtrichtung im rechten Winkel ändern. Selbst Neulinge können ihren Ballon in diesem Fall ohne Schwierigkeiten manövrieren.

Es gab doch diesen Fluchtballon?

Flucht über die Grenze in die Freiheit aus der DDR mit einer Ballonfahrt bei Nacht. In der Nacht des 15. Septembers 1979 um 2:40 Uhr morgens stiegen sie auf, die Familien Streiczyk und Wetzel – vier Erwachsene und vier Kinder. Die Kinder saßen Innen auf der Plattform 1,40 m im Quadrat, mit dem Rücken zu den Propangasflaschen die an jeder Ecke waren. Die Erwachsenen standen mit dem Gesicht nach außen und blickten in die Nacht und hielten mit den Auslaufleinen die Hülle offen welche aus 1200 m Tuch selbst gefertigt wurde. Die züngele Flamme des Brenners wurde durch ein Ofenrohr hoch hinauf in die Ballonhülle geführt. Die Ballonhülle war 26 Meter lang, hatte ein Volumen von 3 000 m³ und entwickelte eine Tragkraft von 725 kg. Der damals 37 jährige Pilot Peter Streiczyk Initiator des Fluchtplanes erreichte eine Fahrthöhe von etwa 2 400 Metern da ihr Brennstoff zur Neige ging eine Fahrzeit von 30 Minuten.

Wie Hoch können Ballone steigen?

Der aufgestellte Höhenrekord im Oktober 2012 des österreichischen Extremsportlers Felix Baumgartner der mit dem Ballon aufgestiegen ist um aus etwa 39.000 Metern Höhe aus einer Kapsel abzuspringen ist gebrochen. Nur zwei Jahre Später 2014 von einem Manager aus Amerika 57 Jahre alt sprang er mit einem Fallschirmsprung aus der Stratosphäre aus rund 41.000 Metern ab und durchbrach im freien Fall zur Erde die Schallmauer.

FAQs dieser Kategorie anzeigen

Warum heißt es Ballonfahrer?

Was ist so Interessant beim Ballonfahren?

Das Abheben des Ballons vom Gras es erfolgt mit einem sanften steigen in die Höhe ganz ohne diesen Fahrstuhl Effekt! Über den Startplatz hinweg, immer weiter, bis der breite dunkle Schatten des Ballons nicht mehr auf den Startplatz fällt. Während die Erde langsam unter einem vorbeizieht, ein dahin gleiten in völliger Ruhe über Wege wo sonst keine Wege sind, mit Blick, auf eine Miniaturlandschaft. Die Vogelperspektive ermöglicht ein faszinierendes Panorama , Zeit um Ruhe zu finden.

Kann man beim Ballonfahren luftkrank werden?

Es gibt beim Ballonfahren keine Reisekrankheit oder auch Bewegungskrankheit die körperliche Reaktionen wie Blässe, Schwindel, Kopfschmerz, Übelkeit und Erbrechen auslösen die durch ungewohnte Bewegungen etwa in einem Reisebus oder in einem Wolkenkratzer ausgelöst werden. Also keine Seekrankheit beim Ballonfahren und es gibt auch keine Luftkrankheit im Ballon.

Muss ich beim Auf- und Abbau des Ballons mithelfen?

Wir brauchen vier Helfer zum Aufbau (Fahrgäste oder auch Angehörige); es muss also nicht jeder mithelfen. Wenn gesundheitliche Gründe dagegensprechen, kann das Event auch ohne Mitarbeit genossen werden.

FAQs dieser Kategorie anzeigen

Was für ein Wetter braucht der Ballonfahrer?

Warum sind die Außentemperaturen wichtig beim Ballonfahren?

Bei hohen Temperaturen ist der Auftrieb des Heißluftballons geringer, da der Unterschied zwischen Temperatur im Ballon und der Temperatur außerhalb des Ballons geringer ist, somit kann der Ballon weniger heben. Da man aber bei einer Ballonfahrt den Ballon nur begrenzt beladen kann, ist das Gewicht entscheidend. Dies ist ein Grund, solch eine Fahrt auf kalte Tage zu legen. Man sieht also, solch eine Ballonfahrt kann durch sehr Warme Tage verhindert werden.

Wie Kalt ist es da Oben im Ballon?

Tatsächlich ist es im Korb wärmer als am Boden, obwohl die Außentemperatur mit der Höhe abnimmt. Zum einen strahlt der Brenner auch nach unten Wärme ab (was besonders im Winter sehr angenehm ist), zum anderen bewegen wir uns so schnell wie der Wind um uns. Wir scheinen förmlich in der Luft zu stehen, auch wenn es mit 30 km/h voran geht.

Kann man auch im Winter Ballonfahren?

Ja, lediglich hier in Norddeutschland ist das Wetter meist unbeständig. Daher lassen wir es uns nicht nehmen unseren Fahrgästen eine Möglichkeit zu bieten ihre Ballonfahrt mit einem Kurzurlaub zu verbinden. Die Ballonstarts z. B. aus dem Hochtal von Tannheim führen uns meist Richtung Alpen wieder zurück nach Deutschland. Nicht selten landen wir in der Nähe von Schloss Neuschwanstein. Erleben Sie die Atemberaubende Schönheit der Berge und ihrer schneebedeckten Gipfel.

FAQs dieser Kategorie anzeigen

Wie sind Ballone aufgebaut?

Kann ein Ballon Verbrennen?

Die Ballonhülle ist mit dem Brennerrahmen durch rostfreie Stahlseile verbunden und die unteren Bahnen des Ballons sind aus Nomex (hitzebeständigem Gewebe) gefertigt. Dadurch liegt das Nylongewebe weit genug von der Flamme entfernt, um eine Verbrennung zu vermeiden.

Aus welchem Material ist die Ballonhülle hergestellt?

Die Ballonhülle besteht aus zusammengenähten Konstruktionsteilen, die aus stark belastbarem Nylongewebe hergestellt werden. Das Nylongewerbe hat eine Temperbeständige Beschichtung die das Gewebe abdichtet und gegen die Einwirkung der Sonnenstrahlen (UV Licht) schützt. Die Hauptbelastung der Ballonhülle tragen die Nylongurtbänder (Lastbänder). Die Konstruktionen des Systems gewährleisten eine extrem hohe Sicherheit.

Es gibt eine Reihe von Größen, 890 bis 4.500 m³ auch Größer, und die Ballonhüllen werden in vier unterschiedlichen Arten gebaut.

Kann man Ballone überladen, oder Ballonhüllen Überhitzen?

Eine in der Ballonhülle befestigte Schmelzsicherung (Schemels Lot) mit Signalstreifen warnt vor Überhitzung. Wird die Ballonhülle durch über Ladung der Gondel überhitzt, fällt der Streifen herunter und warnt den Piloten. Steht der Ballon noch am Boden, muss der Pilot vor dem Start das Gewicht verringern. Fällt die Sicherung während der Ballonfahrt, muss der Pilot die Höhe verringern und schnelles Steigen vermeiden.

FAQs dieser Kategorie anzeigen

Kann man den Ballon auch Mieten?

Kann ich für einen besonderen Anlass den Ballon exklusiv mieten?

Sehr gerne, nur 2 Personen oder Ihre gewünschte Anzahl von Personen im Korb? Dann können wir Ihnen helfen!

Egal ob Sie eine Heiratsantrag machen, oder eine Fahrt über Ihr Haus mit Ihrem Liebsten ganz alleine genießen möchten.

Kann ich die Ballonfahrt nur für mich ganz privat buchen?

Eine Ballonfahrt kann privat gebucht werden. Nennen Sie uns Ihre Wünsche, wir kümmern uns um das passende Ballonfahrt Arrangement.

Können wir eine Gruppenreise buchen?

Natürlich können Sie auch jederzeit als Gruppe in jeder Größenordnung Ballonfahrten bei uns buchen. Grundsätzlich ist auch das Aufsteigen mehrerer Ballone bei größeren Gruppen möglich.

FAQs dieser Kategorie anzeigen