Norddeutschland

Auf Wegen, wo sonst kein Weg ist.

Bei der entschleunigten Art sich fortzubewegen am Abend in Norddeutschland oder im Morgennebel. Erkennen Sie leicht und schemenhaft die norddeutsche Tiefebene, Bäume, Wiesen und vielleicht grasende Kühe witterndes Wild. Frühmorgens sind Sie dabei, wenn die Tierwelt in Norddeutschland erwacht und Sie vielleicht Zeuge werden. Betrachten Sie wie die Zugvögel aus dem Tister Bauernmoor in ihre Brutgebiete ziehen oder in Richtung ihres wärmeren Winterquartiers aufbrechen. Der Heißluftballon für 2 von Dunker Müller macht es möglich. Dabei ist „der Weg das Ziel“, die ihnen bis jetzt gesetzten Grenzen zu überwinden. Neues zu entdecken um dabei Norddeutschland bei einem Heißluftballonflug von oben zu betrachten.

Angebote & Preise

DennNorddeutschland Rotenburg Bremervörde Niedersachsen statt über Pfade und Wanderwege führt sie der Ballonfahrer über Norddeutschland im gemächlichem Luftfahrer-Tempo von 5 bis 30 km/h über dichte Wälder, tiefe Seen, Schluchten, Städte von Norddeutschland. Neben Lust, Freude braucht man hier nur die einzigartige Sicht, die herrlich frische Luft um das Gefühl, wie ein Vogel über allem zu schweben, zu genießen. Die Bandbreite reicht von der Heißluftballonfahrt im Elbe Weser Dreieck in Schneverdingen über die Heide im Landkreis Heidekreis, an der Elbe Stade, Buxtehude dem Alten Land oder dem Oldenburger Land, Oldenburg, Ostfriesland an die Nordsee Bremerhaven s Nordseeküste im Landkreis Cuxhaven.Die Auswahl der schönsten Regionen in Norddeutschland.

  • In Norddeutschland ist Buxtehude vielen schon bekannt als Märchenstadt von „Hase und Igel“; der Igel, der auf charmantem Plattdüütsch mit seinem „Ick bün al dor!“ dem Hasen im überlieferten Wettlauf in Buxtehude besiegte.
  • Es ist reif das Alte Land zu genießen, das Obstparadies von der Blüte bis zur Ernte der berühmten Altländer Kirschen, Äpfel auch die wunderbaren mit Reet gedeckten, aufwendig restaurierten Fachwerkhäuser.
  • Bremerhaven, daran kommt wirklich niemand vorbei! In keiner anderen Stadt Deutschlands gibt es so viel zu entdecken. Allein ein Ballonflug reicht gar nicht, um die Stadt ihre Bewohner mit dem Hafen an der Nordseeküste zu erleben.
  • Hamburg, wer den Hafen nicht gesehen hat, der war nicht in Hamburg! Alte Backsteinhäuser die Lagerhäuser. Zugleich ist es heute noch Lagerplatz für Kaffee, Tee, Tabak, Gewürze und Kakao. Das Wahrzeichen der Hansestadt ist die Kirche St. Michaelis, die größte Barockkirche Norddeutschlands und vielen unter dem Kürzel „Michel“ bekannt. Für alle bei den Heißluftballonfahrten über Hamburg nicht zu übersehen.
  • Verden an der Aller, gegründet im Mittelalter das über einem Salzstock liegende Holtumer Moor, zwischen Verden, Rotenburg, sowie den Ortschaften Holtum, Eversen liegend, inmitten einer welligen, leicht hügeligen Grundmoränenlandschaft.

Heinschenwalde der Hinzel

Eines der größten Waldgebiete in Norddeutschland westlich von Bremervörde rund 30 Kilometer von Bremerhaven entfernt im Landkreis Rotenburg neben Hipstedt, zwischen Elbe und Weser. Aus einem ehemaligen Marinewaffenarsenal, einer Munitionsfabrik und Lagerstätte, ist nach dem Zweiten Weltkrieg hier das Dorf Heinschenwalde entstanden. Als Zeugen vergangener Zeiten können im Wald viele Grabhügel entdeckt werden. Unter mächtigen, alten Eichen und Buchen blühen im Frühjahr duftende Blumenteppiche von Waldmeister, Buschwindröschen und, wo es besonders nass ist, auch Milzkraut.

Viele Regenmoore in Norddeutschland bilden zusammengenommen eines der größten Moorgebiete Deutschlands: das Teufelsmoor bei Worpswede im Landkreis Osterholz. Welch ein spektakulärer Name für ein Moorgebiet! Doch der Teufel stand bei der Benennung nur unbewusst Pate. Der hochdeutsche Name wurde schlicht falsch aus der niederdeutschen Sprache hergeleitet. Er geht auf »Dooves Moor« zurück, wobei „doov“ soviel wie taub, unfruchtbar oder unwegsam bedeutet. Zugegeben, „Teufelsmoor“ klingt doch einfach viel aufsehenerregender und weckt Einbildungen. Außerdem lockt dieser Name alljährlich große Mengen von Touristen in die ziemlich abgelegene Region nördlich von Bremen. Beispielsweise in das Gebiet um die Künstlerkolonie Worpswede. Bremen ist ein Stadtstaat in Norddeutschland.

Wer zum Ballonfahren in Bremen startet, dem wird so einiges Sehenswertes an Sehenswürdigkeiten geboten, egal ob Hafen, die schöne und eindrucksvolle Innenstadt von Bremen zeugen von einer gewinnbringenden und stabilen Handelstradition. Im Kontrast dazu, im Norden der Landkreis Osterholz mit Osterholz-Scharmbeck, Worpswede Teufelsmoor, Grasberg. Im Westen ist da der Landkreis „Wesermarsch“ mit Lemwerder, Berne Hude und Elsfleth. Im Osten der Landkreis Verden mit Fischerhude  der Wümme, Ottersberg, Langwedel, Posthausen und Achim und schließlich im Süden der Landkreis Diepholz mit den Gemeinden Weyhe, Syke, Twistringen und Stuhr. Was Sie, welche Himmelsrichtung in Norddeutschland auch immer Sie mit dem Heißluftballonflügen einschlagen, aber in jedem Fall zu sehen bekommen. Im Dümmerland den Dümmer See, Steinhuder Meer oder Nordsee ist sehens- und erfahrenswert. Es gibt so viele Möglichkeiten, dass sich für alle Tag die richtige Ballonreise findet. Allerdings nicht bei schlechtem Wetter. Wegen dem kommt wohl niemand zum Ballonfliegen nach Norddeutschland. Das ist so wechselhaft, wie die Stadt Bremen selbst. Vor allem windig.

Mitfahrmöglichkeit in Norddeutschland

Hier haben sie die Möglichkeit ihre fahrt im Ballon Norddeutschland zu buchen. Unsere Homepage bietet ihnen, dabei eine vielseitige Auswahl an Ballonfahrten mit der Möglichkeit gleich den Gutschein online zu bestellen.